Welcher Schmuck passt zu mir?

Welcher Schmuck passt zu mir? Was soll ich beim Schmucktragen beachten? goodrun schmücken macht glücklich

Hast du dir manchmal schon die Frage gestellt: Welcher Schmuck passt zu mir? Schmuck steht eigentlich jeder Frau (Mann), aber manches passt besser zu einem als anderes. Ich höre auf Messen an meinem Verkaufsstand oft das Argument: “Ja, mir gefällt der Schmuck, aber das steht mir nicht.” oder “Meine Freundin könnte das tragen, aber ich, nein ich nicht.” oder “Nein, Schmuck den trag ich nie, ich hab zwar einigen zuhause, aber Schmuck steht mir nicht.”

Ich habe für dich einen kleinen Test mit 5 einfachen Fragen ausgearbeitet, der dir verrät welcher Schmucktyp du bist.

Es ist auch durchaus richtig, dass du beim Schmucktragen auf verschiedene Dinge achten solltest, damit es passt bzw. stimmig wirkt. Doch meiner Meinung nach passt auch was gefällt. Ich habe hier dennoch ein paar Richtlinien für dich gesammelt – bei denen du dir ja die Eine oder Andere rauspicken kannst und es mal ausprobierst. Du kannst durch die Wahl des richtigen Schmuckstücks deinen Körper in ein neues Licht setzen und dich sogar optisch verändern, wenn du das möchtest.

Weniger (Schmuck) ist oft mehr

Schmuck soll bekanntlich schmücken. Schmuck soll die Wirkung unseres Looks unterstreichen und vervollständigen, unser Aussehen aufwerten, möglichst auch ergänzend wirken. Dafür solltest du auf jedenfall immer daran denken: Weniger ist oft mehr. Besser eine passende Kette als sich gleich 3 um den Hals zu legen. Schöner ein grosser, toller Ring als Eyecatcher als 7 die überhaupt nich zusammenpassen und deine Hand globig wirken lassen.

Welcher Schmuck passt zu mir? Was soll ich beim Schmucktragen beachten? goodrun schmücken macht glücklich

Lieber ein schönes Armband als seinen ganzen Unterarm mit 5 Armreifen zu bestücken. Vorallem tagsüber solltest du darauf mit Sicherheit noch mehr achten, zu einem Businessoutfit passen ein paar stimmige Schmuckstücke besser, als sich zu behängen wie ein Weihnachtsbaum am 24. Dezember.

Gesichtsformen und Schmuck

Vorallem bei Ohrringen und auch Ketten sollten wir uns Gedanken über die Form unseres Gesichts machen. Wir können unsere Gesichter in 4 verschiedene Formen einteilen:

Ovale Gesichtsform

Wenn du eine ovale Gesichtsform hast, dann kannst du alles tragen. Ob kurze oder lange Ohrringe, grosse Creolen oder kleine Stecker – es steht dir. Auch bei den Ketten kannst du je nach Lust und Laune lang oder kurz wählen.

Welcher Schmuck passt zu mir? Was soll ich beim Schmucktragen beachten? goodrun schmücken macht glücklich
Fotocredit: Zoe M. Riess

Längliche Gesichtsform

Ist deine Gesichtsform eher länglich, dann solltest du bei Ohrringen eher zu grossen Creolen oder auch Ohrsteckern greifen. Also eher zu runden Formen. Die langen, länglichen solltest du eher meiden – da sie dein Gesicht noch mehr in die Länge ziehen. Bei Ketten und Colliers kannst du hier auch mit eher runden, nicht zu langen Formen gegenwirken.

Runde Gesichtsformen

Gehörst du zu den Frauen mit einer runden Gesichtsform dann solltest du auf eine klare Formsprache bei deiner Schmuckwahl achten. Eng anliegende oder längere, nach unten hängende Ohrringe strecken ein rundes Gesicht. Auch längere Ketten passen gut bzw. längliche Formen.

Welcher Schmuck passt zu mir? Was soll ich beim Schmucktragen beachten? goodrun schmücken macht glücklich

Dreieckige Gesichtsformen

Für eine eher dreieckige Gesichtsform eignen sich größere Creolen sehr gut. Auch Ohrringe die nach unten hin breiter werden harmonieren mit dieser Gesichtsform sehr gut. Mittlere bis längere Ketten harmonieren sehr gut mit dieser dreieckigen Gesichtsform.

Körpermerkmale die du beim Tragen von Schmuck berücksichtigen solltest

Zusätzlich zur Gesichtsform gibt es noch ein paar Körpermerkmale auf die du achten kannst, die du auch ausgleichen und optisch mit der Wahl des richtigen Schmuckstücks verändern kannst.

Kantige Gesichter

Gesichtsformen die sehr kantig sind kannst du mit runden eher lieblichen Formen ausgleichen. Vermeide eckige, kantige Schmuckstücke, denn diese würden die Kantigkeit des Gesichts noch mehr in den Vordergrund rücken. Creolen bei den Ohrringen und auch bei der Wahl der Kette auf ein weicheres Design achten.

Welcher Schmuck passt zu mir? Was soll ich beim Schmucktragen beachten? goodrun schmücken macht glücklich
Fotocredit: Zoe M. Riess

Kurzer Hals

Einen etwas zu kurzen Hals kannst du durch das Tragen von längeren Halsketten ausgleichen. Verwende keine zu kurzen gar dann auch eng anmutenden Colliers – das macht den Hals nur noch kürzer und vielleich auch fester als du möchtest. Achte lieber auf Länge – das streckt optisch einfach gut.

Lange Arme

Wenn du sehr lange Arme hast, kannst du diese durch das Tragen von breiteren Armbändern oder auch Armreifen sehr gut ausgleichen. Denn dadurch verkürzt sich optisch die Länge deiner Arme.

Hände

Bei sehr schmalen und auch zarten Händen ist kannst du sowohl sehr zierliche, zarte Ringe tragen. Aber ein üppiger, grosser Ring sieht sehr schön an einer zarten Hand aus.
Bei eher großen Händen dagegen würde ich dir dazu raten zu einem größeren Ring zu greifen, denn der lässt deine Hand dann auch optisch kleiner wirken als wenn du einen kleinen, zarten Ring an einen Finger steckst.

AKTUELLE ANGEBOTE UND GUTSCHEINE

Deine Vorteile:

exklusive Angebote und Gutscheincodes nur für Abonnenten
aktuelle Produktinformationen
Informationen zu Ausstellungen

Ich hoffe, du konntest jetzt einen kleinen Überblick gewinnen und für dich ein paar Kriterien herausfinden, was dir steht und was vielleicht weniger. Doch bin ich fix davon überzeugt, dass ein gutes Auswahlkriterium darin besteht ob dir das Schmuckstück auf Anhieb gefällt oder nicht.

Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.