Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Wir haben gerade den 30. Dezember 2017, den vorletzten Tag des Jahres und die Zeit die sich „Zwischen den Jahren“ nennt. Für mich ist das immer eine Zeit, in der ich ein bisschen zurückblicke, aber auch ganz viel nach vorne Blicke und gleichzeitig das Mystische des Augenblicks genieße. Zwischen den Jahren gilt als Zeitbegriff, der die Zeitspanne zwischen Weihnachten und Neujahr beschreibt.Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Heuer hab ich da einmal was ganz Neues ausprobiert, ich hab mir aus meinen Salbeiblättern sogenannte Räucherbuschen gebunden.

Räuchern befreit und beruhigt

Die Zeit „zwischen den Jahren“ nennt sich ja auch Rauhnächte, obwohl da eigentlich nicht nur die Zeit bis Silvester gemeint ist, sondern bis zum Dreikönigstag. In dieser Zeitspanne soll die Schwelle zwischen Diesseits und Jenseits besonders klein sein. Es ist auch eine Zeit des Wandels und Neubeginns, der Reinigung und der Besinnung. Ein bis heute verbreiteter Brauch in den zwölf Rauhnächten ist das Räuchern. Um Haus, Mensch und Tier vor Unheil zu schützen, werden Heilpflanzen und Harze in Räucherschalen verräuchert und in jeden Winkel getragen.

Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Der Salbei ist für mich das „wichtigste“ Kraut und daher habe ich mir heuer gedacht, ich binde mir Räucherbuschen aus Salbei. Salbei wirkt ja auch sehr reinigend und das hilft dann auch neue Energien wieder zuzulassen. Ausserdem liebe ich den Geruch von Salbei, auch dann wenn er verbrennt. Ich hab mir drei Räucherbuschen gebunden und eine ist schon am 24igsten zum Einsatz gekommen. Der zweite Buschen wird dann morgen geräuchert und den dritten verwende ich dann noch am 6. Jänner.

Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Zusätzlich zum Räuchern und Energienwandeln, schaue ich zurück aufs letzte Jahr und bin dankbar und glücklich darüber was ich alles geleistet und geschafft habe. Ich war sehr fleissig, denn JA ich darf mich auch einmal selber loben und auf mich stolz sein. Ich habe das ganze Jahr über kontinuierlich an meinen Zielen gearbeitet und bin ihnen dadurch ein Stückchen näher gekommen. Ich war das ganze Jahr über sehr fleissig am produzieren und Schmuck fertigen, war fleissig am fotografieren und meinen Onlineshop zu verbessern und kontinuierlich zu bestücken. Ich war fleissig unterwegs und war dabei auf 17 Ausstellungen, Messen und Märkten unterwegs. Ich bin sehr glücklich darüber das alles geschafft zu haben und freu mich riesig über jeden der mich besucht hat. Jede von euch die sich meine Schmuckstücke online oder offline angschaut hat. Jede von euch die etwas probiert hat und die mir Komplimente zu meinem Schmuck gemacht hat. Jede/n von euch die oder der ein Schmuckstück gekauft hat und sich jetzt darüber freut, wenn es getragen wird.

DANKE!

Für mich gibt es nichts schöneres als eure Freude über ein Schmuckstück von mir. DANKE!Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Mein Blick richtet sich in diesen Tagen auch nach vorne, auf ein neues Jahr. Auf das Jahr 2018. Was wird kommen, was wird es bringen? Ich habe in den letzten Tagen einige Zeit darüber nachgedacht und mir auch einiges darüber notiert und Bilder und Texte für eine eigenes Vision Board gesammelt. Heuer möchte ich das einmal für mich umsetzen. Das Ganze halte ich nicht nur schriftlich fest, sondern auch in Bildern und finde dabei den Tipp es als Hintergrundbild für den Desktop abzuspeichern sehr sinnvoll.

Zwischen den Jahren bei goodrun schmücken macht glücklich

Für mich ist die Zeit „Zwischen den Jahren“ eine ruhige Zeit und auch eine nachdenkliche Zeit, aber auch eine Zeit der Pläne. Ich wünsche dir für morgen einen tollen Start in ein neues Jahr, viele gute Gedanken und Gefühle und wir sehen und hören uns dann wieder im neuen Jahr, voller Elan und Tatendrang.

Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.